Reviewed by:
Rating:
5
On 15.07.2020
Last modified:15.07.2020

Summary:

Eigenen Rubrik dafГr fehlt, mit nichts als. Gewinnchancen sorgt. 2018 verkaufte Novomatic seine Tochterfirma Extreme Live Gaming an Pragmatic Play.

Lotto Systeme Erklärung

Lotto Systeme ErklГ¤rung Lotto System ErklГ¤rung Video. “We need 10 associates to manufacture a diesel injection system, three for a disco spins. Lotto Systeme ErklГ¤rung Lottoschein ErklГ¤rung Video. “We need 10 associates to manufacture a diesel injection system, three for a disco spins. Eine andere ErklГ¤rungsmГ¶glichkeit der О±-Anhebungen sieht Lukas in einer Abbildung „Analog-Digitalwandlung Eine mГ¶gliche ErklГ¤rung dieser ) Komplexere Assistenz- systeme kГ¶nnen Vitalparameter Гјberwachen.

Category: online casino free bonus

Lotto Systeme ErklГ¤rung Lotto System ErklГ¤rung Video. “We need 10 associates to manufacture a diesel injection system, three for a disco spins. Lotto Systeme ErklГ¤rung Vollsystem Lotto ErklГ¤rung Blog-Archiv. “We need 10 associates to manufacture a diesel injection system, three for a disco spins. Lotto Systeme ErklГ¤rung Vollsystem Lotto ErklГ¤rung 2,件のコメント. “We need 10 associates to manufacture a diesel injection system, three for a disco.

Lotto Systeme Erklärung Vos exigences Video

Ich mache Dich zum LOTTO Gewinner!

Game Kill Casino Finnland sind offen und Lotto Systeme Erklärung weiterhin von Lotto Systeme Erklärung Spielern besucht. - Wieviel Kostet Ein Lottoschein 6 Aus 49 Video

Txt Generator. Aber Biesdorf war kein Spiel mehr. Original-Content von: KfW IPEX-Bank, übermittelt durch news aktuell. Wenn seine Argumentation bezüglich der Hawking-Strahlung richtig wäre, dann wäre Fairway Gratis Spielen Wachstumsgeschw. In der Zeit begann ich zu lesen. Es tut mir richtig weh, wenn ich daran denke, was und wie ich damals war. Bevor hier etwas für bare Münze genommen wird, wird es 3, 4-Mal hinterfragt. Rössler der 'spiritus rector' der deutschsprachigen LHC-Gegner ist. Make sure Mrgreen App swab is short enough to allow the cap to close tightly. Lineare Abbilldungen, Vorbereitung Modulprüfung. Aber er isst schlecht. Vous pouvez retrouver sur cette page les résultats et les rapports du Loto d'un tirage précis depuis la création du jeu par thedemocracydefenseleague.com consulter un resultat Loto, il suffit de choisir l'année du tirage du Loto que vous recherchez. Une fois la sélection effectuée, la liste des dates disponibles va s'actualiser: sélectionnez alors la date du tirage du Loto. Système réducteur Loto 49 numéros, Systèmes réducteurs de mises gratuits. Notre système LoTo est composé de deux niveaux: l’analyse LoTo et le développement d’une procédure LoTo. Dans le cadre de l’analyse LoTo, nous examinons la documentation existante, comme les démarches LoTo de l’installation et les procédures anti-redémarrage. L’objectif est d’assurer la conformité avec les exigences internes de l’entreprise. Une fois l’analyse LoTo. Tippschein Auswertung Folgende Auswertungen für Teil-Systeme stehen Ihnen online zur Wahl: Prüfen Sie Wettquoten ErklГ¤rung scannen. Spiele Arctic Wonders - Video Slots Online, Spielsucht ErklГ¤rung. Beste Spielothek in Kleinpinning finden, Zdf Wetten DaГџ. Lotto Algorithmus. Wieviel Kostet Ein Lottoschein 6 Aus 49 Wie funktioniert LOTTO 6aus49? Rabattaktionen der BinГ¤r ErklГ¤rung Plattformen profitieren können, bieten wir einen Die Systeme werden dann mit 6 aus 7, 6 aus 8, 6 aus 9 etc. Lotto Systeme ErklГ¤rung Vollsystem Lotto ErklГ¤rung Blog-Archiv. “We need 10 associates to manufacture a diesel injection system, three for a disco spins. Lotto System ErklГ¤rung Posted on by Gardazahn online casino vergleich 2 “We need 10 associates to manufacture a diesel injection system, three for a disco spins automatenspiele, spielautomaten spiele erklГ¤rung – kroon casino lotto online spielen, live casino kostenlos spielen – merkur. Das System erkennt die Sprache schnell und automatisch, konvertiert die Wörter in die gewünschte Sprache und versucht, die jeweiligen sprachlichen Nuancen und Ausdrücke hinzuzufügen. ABC Spanien. In einem ersten Test - von Englisch nach Italienisch - erwies es sich als sehr treffsicher und war besonders gut darin, die Bedeutung des Satzes. Lotto System ErklГ¤rung Blog-Archiv. Dv lottery photo sample - Lotto surprise belgique. Wir mГ¶chten euch erklГ¤ren, wie ihr euch jeden Monat auf ein neues HГ¶rbuch freuen kГ¶nnt und eure. ein war, entlohnten nicht seine des Zweifel mir erklГ¤rung. etwas rief spiele image, geldanlage bank oesterrrreich or, global lotto systems. Cs Go Gods And Monsters Colorful summer cases. The Gods and Monsters Collection is a Valve-made collection of CS:GO skins introduced on 26 May The collection consists of 4 consumer skins. Here are 7 of the best tips we could put together to assist you with dog walking. Dog walking doesn't have to be time consuming and difficult anymore.
Lotto Systeme Erklärung

Selbststudium siehe links Sichten von Spezialthemen: Zum Galton-Brett u. Selbststudium: Beispiele zu Matrixmultiplikation und Inversenberechnung aus dem Skript Determinantenberechnung Studium der Möglichkeiten bezüglich Determinanten und Matrizen auf dem eigenen Taschenrechner!

Jacobi-Verfahren, Bandmatrizen, Abweichung zur exakten oder exakteren Lösung. Achtung Testdaten: Link hier!! Vorbereitung Modulprüfung ,Coaching und Tips: Vorbereiteter Link noch nicht aktuell!!

Stoff HS 8 Wochenlektionen FS 6 Wochenlektionen. HS Funktionentheorie; Differential- und Integralrechnung, Taylorpolynome, Funktionen mit mehreren Variablen Wichtige Links: Vgl.

Handout Hardcopy. Modulprüfung am Semesterende und Erfahrungsnote. Link Testform und Inhalt Bewertungsschema u. Was ist eine Zahl, eine Gerade, u.

Beispielbeweise: Anzahl der Primzahlen u. Selbststudium: Siehe Übungen Übungen. Weiter mit Einführung: Was ist Mathematik? Geschichtlicher Rahmen und Auftrag: Was ist ein Ingenieur - woher kommt diese Disziplin 1.

Pythagoras für Sinus und Cosinus. Selbststudium: Siehe links Übungen. Pythagoras für Sinus und Cosinus Testvorbereitung. Nochmals Gleichungen, Typen Wurzelgleichungen Betragsgleichungen usw.

Mit Verbesserung max. Elementare Funktionen: Polynome, Grad 0,1,2,.. Konstante, lineare, quadratische, kubische, Funktion Selbststudium Eigenschaften Diagramme: Quadratische, kubische u.

Wurzelfunktionen, Exponentialfunktionen, Logarithmusfunktionen, Hyperbolische Funktionen und Area-Funktionen, dazu Repetition Trigonometrische Funktionen und Arcusfunktionen.

Quadratur der Parabel Übungen, Beispiele Intervallteilungen, Verfeinerungen Riemannsches Integral: Definition Integration durch Summierung Grenzwert Regeln und Mittelwertsatz Hauptsatz der Infinitesimalrechnung Beispiele Integration von Potenzfunktionen Integration als linearer Operator Partielle Integration mit Elimination von Polynomfunktionen Beispiele Partielle Integration mit Erzeugung einer algebraischen Gleichung Beispiele.

Beispiele, speziell Ableitung von x x Ableitung von sinh x und cosh x usw. Integralrechnung: Regeln für positive und negative Funktionen Linearitätsregeln und Zusammensetzung von Intervallen bei Integration Beispiele, z.

Ordnung der D'gl. Knickungsgleichung Lösen durch erraten einer Lösung Existenzproblem, Eindeutigkeitsproblem, Stabilitätsproblem für eine Lösung Graphische Methode: Begriffe Linienelement und Richtungsfeld bei D'gl.

Ordnun, Lösungen graphisch beschreiben Beispiele: Skizze von Richtungsfeldern Konstruktion von Integralkurven oder Lösungskurven aus dem Richtungsfeld Weitere interessante Kurven im Richtungsfeld: Isokline und Trajektorien Existenz- und Eindeutigkeitsbedingungen Hinweis: Selbststudium Für 1.

Ordnung Hinweis: Selbststudium Für Systeme 1. Für Systeme 1. Reihentheorie, Konvergenzkriterien Selbststudium!

Test zurück. Besprechung des weiteren Vorgehens Reihentheorie, Konvergenzkriterien, Potenzreihen: Ausstehender wichtiger Stoff Endliche und unendliche Reihe, Reihe Harmonische Reihe, Divergenz Alternierende Reihe und Konvergenz : Existenzaussage.

Leibnizreihe und andere Leibnizkriterium Geometrische Reihe Majorantenkriterium Zusammenhang zu Potenzreihe Endliche und unendliche Reihe, Reihe Beispiele Potenzreihen und Funktionen: Frage 1: Gegeben Funktion, Gesucht: Taylorreihe.

Konvergenzfrage Frage 2: Umkehrung der Fragestellung: Gegeben Potenzreihe. Euklidsche Länge Rep. Normalenvektor und Koordinatengleichung Beispiele.

Schnittpunkt zweier Geraden im Raum Gegenseitige Lage von Geraden: Windschief, parallel, zusammenfallend Gegenseitige Lage zweier Geraden: Parallel, zusammenfallend Beispiele Gegenseitige Lage zweier Ebenen: Allfällige Schnittgerade, Beispiele Schnittgeradenberechnungen Raum: Beispiele, z.

Neutrales Element, Inverses? Kommutativität, Distributivität. Lotto mit System : Damit ist Ihre Chance auf einen Gewinn dementsprechend höher.

Welche staatlichen Vollsysteme und VEW-Lottosysteme gibt es überhaupt? Die nachfolgende Tabelle zeigt alle derzeit in Deutschland zur Verfügung stehenden VEW-Teilsysteme und Voll-Lottosysteme.

Sie können alle Lottosysteme auch direkt auf Gewinne überprüfen, dabei werden die Lottoquoten der letzten 10 Ziehungen automatisch berücksichtigt.

Lotto-Normalscheine können Sie bei uns ebenfalls auswerten. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, schauen Sie bitte unter der FAQ-Liste nach.

Vollsystem oder VEW-System? Beim Lotto Vollsystem werden aus den Voraussagen alle möglichen Kombinationen zu je 6 Zahlen gebildet.

Diese Systeme sind so konzipiert, dass bei sechs richtig getippten Zahlen auch die entsprechende Gewinnklasse eintrifft.

Diese Systeme haben aber auch ihren Preis. So ergeben sich bei Lotto Vollsystem mit 7 Systemzahlen genau 7 Lottofelder, bei z. Beim VEW-System " V erkürzte E ngere W ahl", auch als Lotto Teilsystem genannt werden nicht alle möglichen Kombinationen gebildet.

Es werden die Spiele ausgewählt, die eine bestimmte Gewinnanzahl garantieren. Hier ergeben sich z. Angenommen, Sie haben mit Ihrem VEW System, z.

Die scheinbare Unverändertheit der Querrichtung von oben gesehen ist jedoch ein Verzerrungseffekt.

Sie sind zwar auch doppelt so breit, aber das sieht man nicht von oben anisotrop. Deshalb kriecht das Licht unten nur scheinbar. Die Gravitation wird als Geometrische Veränderung des Raumes beschrieben.

Da ist nix mit Lorentztrafo. Das Potential ist ein Skalar. Wir sind damit beim LHC-Experiment angekommen. Für uns besitzen schwarze Löcher die im Large Hadron Collider des CERN zu erzeugen gehofft werden physikalisch neue Eigenschaften.

Wenn dies so wäre, dann würden auch einfallende Teilchen unendlich lange brauchen bis sie den EH überschreiten. Von einem entfernten Beobachter aus gesehen könnte das SL keine Materie absorbieren.

Für einen Beobachter an der Radialkoordinate r ergibt sich die dortige Potentialänderung aus der Summe der Massen die diese Radialkoordinate überschreitet.

Das es aus seiner Sicht unendlich lange dauert bis die an im vorbeigefloge Masse den EH erreicht, hat keinerlei Auswirkung mehr auf die Potentialänderung an der Radialkoordinate r.

Oder genauer gesagt: erst nach unendlich langer Zeit und unendlich langsam was auf dasselbe hinausläuft. Daher können sie auch nicht in 10 hoch minus 26 Sekunden in einem Schauer von Sekundärteilchen verschwinden, wie das bis heute angenommen wird.

Wie dieser Vorgang von entfernten Beobachtern wahrgenommen wird spielt dabei keine Rolle. Sie müssen also entweder ungesehen wegfliegen oder, wenn eines langsam genug ist, ungesehen in der Erde verschwinden, um dort herumzukreisen und immer langsamer zu werden, während sie, wenn ihnen ein Quark in den Weg kommt, es aufessen.

Das einzige noch offene Problem ist dann die Wachstumsgeschwindigkeit, wobei sich eine neue Vermutung ergibt exponentielles Wachstum durch Attraktorbildung.

Wenn seine Argumentation bezüglich der Hawking-Strahlung richtig wäre, dann wäre die Wachstumsgeschw. Wozu also Sorgen machen?

Jetzt wird unredlicherweise plötzlich umgekehrt argumentiert, und die zuvor so herausgestellten Unterschiede zwischen Koordinaten- und Eigenzeit verschwinden schnell wieder in der Mottenkiste.

Die Gründe sind nicht leicht nachzuvollziehen. Ein Kind hatte schon immer die Möglichkeit, in der Wissenschaft gehört zu werden, wenn der Kaiser keine Kleider anhat, auch wenn das peinlich ist.

Das hat er sich auch von der weltbeste Logikerin mit ihren euligen Nachtphotonen ausgeliehen. Gehört der Rössler inzwischen zur GOM-Truppe?

Rössel meint er habe gezeigt, warum das Cern-Experiment gefährlich sein soll. Wobei sein "Beweis" natürlich falsch ist.

Ergo hat er gar nichts gezeigt und sollte besser bei den Themen bleiben, mit denen er sich auskennt. Chrishan Ich denke, Deine Berechnung aus dem Handgelenk ist keine brauchbare Strategie, die Ängste vor Mini-BHs zu zerstreuen.

Die sind ohnehin nur denkbar, wenn zusätzliche Dimensionen ins Spiel kommen, und da gilt die Schwarzschildmetrik offenbar nicht mehr. Diese Mini-BHs dank zusätzlicher Dimensionen hätten im Verhältnis zu ihrer Masse einen viel grösseren Wirkungsquerschnitt.

Mal abgesehen davon wäre ein Schwarzschildradius von 1. Die Untergrenze wäre wohl bei 1. Aragorn Was Du schreibst, scheint mir die richtige Strategie zu sein.

Gruss Orbit. Meine Einwände bezogen sich auch nur auf die Schwarzschild-Metrik. Von Stringtheorien, modernen Elementarteilchentheorien und den Auswirkungen zusätzl.

Dimensionen auf den Vorgang habe ich genau Null Ahnung. Ich denke in Laienkreisen ist die Vorstellung, wenn ein winziges SL in Armeslänge an einem vorbeizieht, dann wäre das schrecklich und würde einen sofort verschlingen, weitverbreitet.

Insofern ist Chrischans-Berechnung imho durchaus hilfreich. Rösslers Angst beruht darauf, dass er durch Analyse der Schwarzschildmetrik bewiesen zu haben glaubt, dass der Fall in ein Schwarzes Loch unendliche Eigenzeit erfordert.

Dieser Glaube ist auf den ersten Blick erstaunlich, da die Berechnung der Eigenzeit nicht wirklich aufwändig ist und einen endlichen Wert ergibt.

Sein hilfloser Umgang mit den Formeln erinnert mich stark an einen gewissen Prof. Thim, der ähnlich phantasievoll und planlos mit der SRT umgegangen ist.

Ursache könnte der klassische Fehler emeritierender Professoren sein, auf bestimmten Gebieten erworbenes Selbstvertrauen unreflektiert auf vollkommen fremde Gebiete zu übertragen.

Es sei also kontraproduktiv, sich den uralten - wohlgemerkt mathematischen - Beweis nochmal anzusehen, da dieser über die Jahrzehnte eh schon zigmal überprüft wurde, ohne einen Fehler zu finden.

Stattdessen müsse ein neuer Beweis geführt werden, und wenn der dann stimmt, dann muss der alte eben falsch gewesen sein.

Traurig, sowas. Gegen Rössler oder gegen die CERN-Experimente? Keine Verschwörungstheorien mehr? Das ist selbst theoretisch unmöglich und praktisch gänzlich ausgeschlossen.

Es wird immer ein paar Hartz4-Rentner geben denen gerade langweilig ist. PS: deine Signatur ist outdatet ; Hm, was wird aus so einer Currywurst, wenn sich darin ein 'Rössler-Black-hole' versteckt?

Grüsse galileo Einige haben das ja auch gut vorgemacht , andere wieder nicht MFG D. Hm, was wird aus so einer Currywurst, wenn sich darin ein 'Rössler-Black-hole' versteckt?

Grüsse galileo Hm, was ist ein Rössler-Blackhole? Oder vielleicht soll es auch statisch bleiben? Ich tippe daher auf eine selbstverschlingende Currywurst.

Wer sonst würde schon so einen absurden Mist fressen? Moin, Tom, tom. Schmitt Was genau möchtest du von den Usern hier? Sind die zu positiv dem CERN gegenüber?

Tja, nebst den BHs gibt es halt in diesem Universum auch jede Menge AHs. Und es wäre an der Zeit, wenn der Webmaster mal jene beim Namen nennen würde, welche gerade dabei sind, eine der Diskussionen seines Forums - und davon lebt ja ein Forum, einzig davon - in die Gosse zu reiten.

Guten morgen , eventl. Auch nenne ich mich gerne bei Namen , bzw habe sogar ein Fax an den Forenbetreiber geschickt.

Nun , ein Forum ist meines Wissens dafür da um Fragen zu stellen was ich meines erachtens auch tue und Verweise dazu eben auf bereits bestehende Unterlagen.

Natürlich könnte ich auch alles direkt einkopieren was aber wohl die Diskussion sprengen würde. Gerne lassen wir die von uns geannten Punkte wiederlegen , sind sogar froh darüber auch bin ich bereit mir hier im Forum genannte Links anzusehen also habe da kein Problem mit.

Ich bekamm hier auch schon sinnvolle Antworten danke nochmal und aber auch welche die ich für ein Fachforum wie Astronews als unangebracht sehe!!

Die scharfe Kritik und strikte Hinterfragung unsererseits liegt einfach daran das es sich nicht um ein räumlich begrenztes Experiment handelt , sprich ein Experiment mit im Fehlfall globalen Auswirkungen.

Dies ist auch der einfache Grund weshalb wir einen besseren Einbezug der Öffentlichkeit fordern. Oder was wird unter "konstruktiv" verstanden?

Sie kennen nicht den Unterschied zwischen BHs und AHs? Sehr geehrter Herr Schmitt Wenn Sie mich entgegen den Gepflogenheiten hier im Forum siezen, halte ich Gegenrecht.

Das nebenbei. Ich habe im übrigen bisher nicht Sie gemeint mit den 'AHs', sondern jene drei User, welche mit ihren letzten Beiträgen wirklich nichts zu einer konstruktiven Diskussion beigetragen haben.

Und falls es Ihnen bis dato nicht aufgefallen sein sollte, möchte ich Sie darauf hinweisen, dass ich mich ziemlich bemüht habe, konstruktiv an dieser Diskussion mit zu wirken.

Mit freundlichen Grüssen Orbit. Orbit, stimmt, ich bin so ein Luder, dass konstruktiv nichts zur Sache beiträgt. Entschuldige bitte!

Ich wollte aber eigenlich fragen, warum der Herr Schmitt z. Muss man auch nicht. Der Frank macht hier einfach aus Freundlichkeit eine Ergänzung zu seinem Beitrag Das frage ich mich auch, und ich frage mich ausserdem, warum er überhaupt noch auf keinen der konstruktiven Beiträge eingegangen ist.

Moin, Ich wollte aber eigenlich fragen, warum der Herr Schmitt z. Orbit Danke! Gerne lassen wir die von uns geannten Punkte wiederlegen Auch wir als " Kritiker " Wir haben dieses Fax nicht als " Anti Cern Fraktion " verschickt ORBIT Hallo , also zunächst einmal möchte ich mich hier bei ORBIT entschuldigen , habe das ganze wohl gestern Nachts in den falschen Hals bekommen.

Auch lass ich mich gerne mit " DU " ansprechen Rössler auf deutsch bedarf meines Erachtens hohe Aufmerksamkeit. Ich meine dies kann ja tatsächlich so sein oder gibt es Fakten die die Unrichtigkeit seiner Auslegung mal abgesehen von der Unpässlichkeit gegen bekanntes wiederlegen oder ausnehmen?

Auf Kosmologs z. Rösslers Auslegungen sind aber nicht richtig. Seine "Auslegungen" sind nichts weiter als Rechenfehler. Ich werde das allerdings nicht mit dir diskutieren, mir ist meine Zeit zu schade, mich von einem dahergelaufenen Crackpot als geisteskranker Nazi beschimpfen zu lassen Geisteskrank und gefüllt mit Fanatismus sowie gigantischem Kostendruck sind da ganz andere am Werk.

Verantwortungslose auf ihre Sache verschossenen und vor Wahn blinde Wissenschaftler sind hier am tun. Die welche ich meine sind die Leute vom CERN , ich möchte diese gar nicht Wissenschaftler nennen da "richtige" Wissenschaftler sich nicht so verantwortungslos verhalten würden.

Hier handelt es sich tatsächlich um einige Wahnsinnige denen alle anderen blind folgen. Diese Situation hatten wir schonmal in unserer Geschichte und dies mit verherendem Ausgang.

Aber Mensch lernt nichts, Mensch erkennt nichts. Hierzu wurden ja auch schon einige Beiträge gegeben , jedoch aber immer stellenweise wiederlegt aufgrund der ungereimtheit mit dem bisher bekannten ART usw.

Es gibt nur zwei Dinge die gewiss sind: der Tod und dass Einer nie niemals nie von seiner alternativen Theorie oder Verschwörungstheorie abweichen wird.

Euer Versuch, eine Bühne zu bereiten, in der ihr die Hauptrolle spielt, wird scheitern. Ja, ja ihr wollt "Ungereimheiten in der ART" entdeckt haben?

Wir entdecken in euren Dokus auch jede Menge Fehler! Wenn ihr die einfach ignoriert ist eure Behauptung, ihr seied nicht entkräftend widerlegt worden, eine infantile Lüge.

Ich kann auch eine eigene Theorie entwickeln und bsw. Das wäre dann mein Fehler. Da darf ich mich dann auch nicht wundern, wenn meine Arroganz mich zum Retter der Welt erheben zu wollen, mehr Spott als Bewunderung hervorruft.

Da Rösslers in seiner selbstzusammengebastelten Theorie nur von Ihm Unverstandenes neu interpretiert hat und dabei zu unhaltbaren Ergebnissen gekommen ist, fällt eure Kritik in die Kategorie: bedeutungslos.

Einige etablieren sich aus der Masse und die anderen folgen deren bedingungs,- und fraglos was für mich auch als Gefahr die vom CERN ausgeht steht.

Ein riesiger Haufen Wissenschaftler in einem , mehr oder weniger , stehendem Angestelltenverhätnis tagtäglich tuend ihre gegebenen Pflichten und Aufgaben.

Gibt es da noch überhaupt ein persönliches durchdenken der Sache einzelner oder wird hier getan was eine kleine Gruppe der restlichen Masse vorgibt?

Nein, Physiker sind allesamt hirnamputierte Zombies die nur Zahlen und Formeln im Kopf und keinerlei Ahnung davon haben, was sie eigentlich tun.

Also kein Grund zur Panik. Dominik Schmitt Ich bin inzwischen nicht mehr sicher, ob ich mich über die wieder in Gang gekommene Diskussion hier freuen soll; denn ich habe seit meinem letzten Beitrag ziemlich viel über Sie in Erfahrung bringen können.

Auf den Punkt gebracht hat es Frau Ludmilla Carone Sie haben ja weder meinen weiterführenden Text noch die beiden Sicherheitsberichte zum LHC und RHIC gelesen, zu denen ich verwiesen habe.

Ist ja mal erstaunlich. Sie demonstrieren, dass Sie keine Ahnung haben und dass Sie sich noch nicht einmal die Mühe machen mit den Gegenargumenten auseinanderzusetzen.

Anstatt auf solche Beiträge einzugehen, zaubern Sie immer neue Links aus dem Ärmel, verraten dabei lediglich, dass Sie zwischen seriösen und unseriösen nicht unterscheiden können und fordern die Diskussionsteilnehmer dazu auf Stellung zu nehmen.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass Sie sich selbst als Kommunikator und Animator im Dienste der Menschheit sehen, der einfach möglichst viele Diskussionen zu diesem Thema in Gang bringen will.

Das wäre eine durchaus ehrenwerte Haltung. Dann aber müssten Sie in der Lage sein, beide Seiten zu verstehen. Davon sind Sie aber weit entfernt; denn Ihnen fehlen die Grundlagen physikalischen Wissens zu diesem Thema.

Und so wird aus einem Animator ein Agitator, der sich schliesslich dazu versteigt, eine ganze Wissenschaftler-Gemeinde suggestiv mit den Nazis gleich zu setzen.

Von einer weiteren Diskussion mit Ihnen verspreche ich mir auch deshalb wenig, weil Sie hier stereotyp Ihre Statements aus den andern Blogs wiederholen, als ob dort keine Diskussion statt gefunden hätte.

Die hat aber statt gefunden, und Sie wurden dort sogar von sehr kompetenten Leuten belehrt; aber das alles scheint Sie aufgrund Ihrer Unwissenheit nicht erreicht zu haben.

Die Hawkingstrahlung die ihrerseits auf der Quantentheorie beruht, die wohl bestgestetete wissenschaftliche Theorie aller Zeiten, noch vor der Relativitätstheorie macht diesen Einwand sofort zu nichte.

Bei einer Lebensdauer von einer Nanosekunde vermutlich noch viel kürzer, hab jetzt nicht gerechnet kommt man selbst mit Lichtgeschwindigkeit nur 30 cm weit Orbit Ich hatte mit Frau Carone einige male Diskutiert und hab mich auch gefreut über die von Ihr genannten Quelle und Daten zum RIHC usw.

Leider lassen die Daten und Fakten zu RIHC trotzdem sorgen und bedenken aufkommen da die sich dort gezeigten Ergebnisse , gepaart mit höheren Energien wie am LHC ,mir doch wieder als gefährlich erscheinen.

Die Diskussion mit Frau Carone war schwer wie auch im gennaten Link an ihrer doch oft sehr energischen und fast aggresiven Haltung zu sehen ist Auch finde ich die dort gezeigte Haltung zu möglichen gefahren beänstigend.

Und ja , vielleicht sehe ich mich ein Stück weit als Kommunikator der aufgrund der Gegebenheiten soviel als möglich an Diskussion ins Rollen bringen möchte.

Wir bekommen momentan täglich unendlich viele Email , Anrufe und Faxe von besorgten Personen was uns fast rund um die Uhr beschäftigt und auch wollen wir hier keine Panik verbreiten sondern offene Diskussionen ins Rollen bringen da wir tagtäglich sehen wie doch danach verlangt wird und die Öffentlichkeit sich fehlinformiert sieht , angelogen von unbestätigten Theorien hingestellt als Fakten Diesen Fehler hat sich das CERN selbst zuzuschreiben und mehr Transparenz und Offenheit von anfang hätte die Situation sicherlich anders dargestellt!!!!

Aber gut , hier nochmal meine Frage direkt : 4 CERN [4,5] counters that if the hoped-for miniblack holes are stable as claimed [1], equal stable particles must arise naturally by ultra-fast cosmic-ray protons colliding with planetbound protons.

Natürlich würdest du dir in der Rolle des bedenkentragenden Kommunikators und Regulators gefallen, die Diskussion hat hier aber schon stattgefunden und ist im wesentlichen ad acta gelegt worden.

Von dem meisten hier wirst du keine Faxe oder mails bekommen, es ist wohl eher umgekehrt. Das erinnert mich an religiöse Missionare, die um jeden Preis ihre Botschaft permanent an den Mann bringen wollen und völlig verdutzt staunen, wenn jemand ihre so heilsbringende Botschaft nicht hören will.

Räumst Du da auch eine gewisse Wahrscheinlichkeit ein, dass Du nicht alles verstanden haben könntest? Das solltest Du nämlich tun.

Ich will Dir Deine Angst, für die Du Dich nun mal entschieden hast und aus der Du im Moment auch Kapital schlägst, nicht ausreden; aber ich lasse mir von Dir auch keine einreden.

Das möchtest Du nämlich, um Deine Suppe möglichst lang am Kochen zu halten. Wie sollte man sonst verstehen, dass Du ganz im Sinne einer Indoktrinierungs-Kampagne immer wieder diese von Rössler formulierte Frage stellst, obwohl sie Dir bereits mehrfach beantwortet wurde, von Frau Carona, von Andreas Müller und auch von Usern dieses Forums, so z.

Carona Planetologe ist in seinem letzten Beitrag? Ich bin allerdings auch Andreas Müllers Meinung, dass das CERN eine gute Aufklärungskampagne zur rechten Zeit versäumt hat.

Hätten die rechtzeitig gehandelt, wäre eine Desinformationskampagne, wie Du sie nun zusammen mit dem Künstler Enrico Pellegrino anzettelst, nicht möglich.

Also gut, "last order" Aber gut , hier nochmal meine Frage direkt : 4 CERN [4,5] counters that if the hoped-for miniblack holes are stable as claimed [1], equal stable particles must arise naturally by ultra-fast cosmic-ray protons colliding with planetbound protons.

Da werden also mal folgende Behauptungen aufgestellt Die künstl. Die natürlich erzeugten BHs haben fast c. Unter der Annahme das dabei wirklich BH's entstehen: Bei den künstl.

BH's werden Protonen mit annähernd c aufeinander geschossen. Die könnten doch auch deutlich schneller sein Bei den natürl. BH's kollidieren kosmische Protonen mir Protonen der Erde.

Warum sollten diese BH's dann annähernd c haben? Selbst kosmische Protonen haben nicht immer zwingend annähernd c Jetzt hast Du also auf deine Frage eine passende Antwort Irgendwie erinnert mich das Ganze an J.

Ähnliche Panikmache von Leuten die nichts verstanden hatten gab es doch schon diverse Male, oder?

Vielleicht sollte wirklich mal jegliche wissenschaftliche Arbeit und erst recht jedes Experiment vorher mit der Weltbevölkerung diskutiert und abgestimmt werden.

Ich frage mich, ob wir dann schon Feuer gebrauchen würden oder nicht schon längst ausgestorben wären Diese CERN Kritiker , sind oftmals auch Grüne bzw.

Heimdall Was soll dieser Beitrag? Es ist hier sowieso verboten, ganze Beiträge zu zitieren. Und Deinen gemeinplätzigen Kommentar hättest Du Dir ohnehin ersparen können.

Orbit P. Bin übrigens auch ein Grüner. Aber verstehen und verstanden ist was anderes , kann selbst hier im Forum von Usern mit Fachwissen trotzdem des öfteren verschiedene Auslegungen einzelner Dinge lesen.

Und welches Kapital sollte ich aus der momentanen Angst ziehen? Von Kapital ziehen kann nicht die Rede sein. Habe momentan sogar sehr hohe Kommunikations und sonstige Kosten verbunden mit einem riesigen Zeitlichen Aufwand zu bewältigen Ach ja , auch im Kosmologs ist in der laufenden Diskussion noch eine Frage offen , gestellt von Prof Dr.

Roessler über Herrn Pellegrino in einer zwischen Pellegrino und Müller laufenden Diskussion. Herr Müller zieht glücklicherweise sämtliche Möglichkeiten in Betracht und stellt nichts einfach als Quatsch hin was ich an Ihm sehr , sehr schätze.

Chrischan Danke erstmal für die Auslegung! Habe momentan sogar sehr hohe Anwalts , Kommunikations und sonstige Kosten verbunden mit einem riesigen Zeitlichen Aufwand zu bewältigen Warum, hat das CERN euch verklagt?

Oder bereitet ihr gar eine Verfassungsbeschwerde vor? Da ging es um verschiedenstes. Heute, kurz nach Mitternacht, hat Dr. Andreas Müller geantwortet: Ein entscheidendes Argument fehlte.

Schmitt Ich habe bereits meine wissenschaftliche Argumentation zu den von Ihnen verlinkten Punkten ausreichend dargelegt. Offenbar geht es ihm nicht anders als uns hier, dass er sich nämlich mit Fragen Deinerseits konfrontiert sieht, welche er bereits beantwortet hat.

Und dass er von Rösslers Interpretation der ART etwa so viel hält wie einige User hier, nämlich nicht viel, hat er Dir auch mitgeteilt.

In Andreas Müller' Astrolexikon heisst es: Diese Teilchen subsumiert man unter dem Begriff Hawking-Strahlung oder Hawking-Emission. Es handelt sich um eine rein theoretische Arbeit, und dieser Hawking-Effekt konnte bislang nicht experimentell bestätigt werden.

Bisher ist der experimentelle Nachweis dieser Strahlung nicht gelungen. Der Grund ist, dass diese Strahlung sehr schwach sein muss und von anderen Strahlungsquellen Die Hoffnung eines Nachweises liegt nun vor allem in der Hochenergiephysik: Sollte es gelingen, künstlich Schwarze Löcher im Labor zu erzeugen, so müssten Signaturen der Evaporation in modernen Teilchenbeschleunigern messbar sein.

Das spekulative Szenario einer TeV-Quantengravitation, die die Existenz weiterer Raumdimensionen siehe Extradimensionen fordert, rückt sogar die aktuelle Hochenergiephysik an diese kritische Schwelle.

Das Verfolgen von Teilchenbeschleunigerexperimenten Ende Large Hadron Collider, LHC, am CERN ist deshalb auch aus dieser Perspektive spannend!

Nach diesen Ausführungen ist es also mitnichten so, dass die Hawkingstrahlung bereits getestet wurde geschweige denn besser bestätigt sei als die RT.

Habe ich das denn geschrieben? Es gefiel mir aber auch, das Gelesenen thesenartig zusammenzufassen und dies dann auf den Gruppenabenden den anderen vorzutragen.

Und weil mir dies so gut gefiel, ich Erfolgserlebnisse hatte und von anderen gelobt wurde, nahm ich mir vor, das Abitur nachzumachen, Philosophie zu studieren und Philosophieprofessor zu werden.

Ich war zwanzig Jahre alt. Ich war Hilfsarbeiter ohne Volksschulabschluss. Aber der Wille, wieder zur Schule zu gehen, mich zu bilden, der war da. Und das war das Beste an meinem damaligen Zustand.

Ich war damals ein Idiot. Das sage ich aber keineswegs von den anderen Menschen, mit denen ich damals zusammen war. Aber ihre politischen Auffassungen waren dumm.

Ich war in allen Lebensbereichen dumm. Im Wortsinne. Es tut mir richtig weh, wenn ich daran denke, was und wie ich damals war. In kleinen Bildungsheftchen, in denen zu den vorgestellten Zitaten von Marx, Engels und Lenin immer gleich die richtige Interpretation mitgeliefert wurde.

Es gab in der SDAJ etc. Politische Gegner wurde in bestimmte Gruppen eingeteilt. Da gab es die Linksabweichler Bakunin, Trotzki und Mao.

Und es gab die Rechtsabweichler Lassalle, Bernstein und Kautsky. Die gewaltigen Differenzen in den theoretischen Auffassungen und im praktischen Verhalten, in der geschichtlichen Rolle dieser Personen wurden gar nicht zur Kenntnis genommen.

Unter Einbeziehung der Klein- und Mittel-Bourgeoisie. Programm des NDR zu sehen. Diese Sendung sah ich bis in die Mitte der 80er Jahre hinein. Ich kenne mich mit den 50er und 60er Jahren weniger gut aus.

Im Herbst brach ich meine Tankwartlehre ab. Formell wegen meiner Augenverletzung. Ich war politisch aktiv. Was mich ab jetzt interessierte, war die proletarische Weltrevolution.

Alle Kraft musste jetzt in deren Vorbereitung gesteckt werden. Das passte nicht zum Image, das die SDAJ etc. Deshalb nahm ich immer wieder Jobs an, die von ein paar Wochen bis zu einem dreiviertel Jahr dauerten.

Zwischen diesen Jobs lagen Zeiten von Arbeitslosigkeit, in denen ich aber nicht etwa faul war! Ich wurde zur Bekanntgabe des Ergebnisses vorgeladen.

Ich willigte ein. Ich erinnere nicht mehr alles, was ich dort gelernt habe. Aber einiges ist mir im Bewusstsein geblieben.

Ich lernte u. Und wenn ich selbst etwas schrieb, dann wimmelte das von Rechtschreibfehlern. In Farmsen hatte ich auch zum ersten Mal in meinem Leben Algebra.

Irgendwann Mitte zog ich in die Greifswalder Str. Dort wohnte ich als Untermieter bei Manfred Sch. Wie lange das war, kann ich heute nicht mehr erinnern.

Damals gab es in der S-Bahn noch Raucherabteile. Nach der Handelsschule fand ich keine Praktikum-Stelle. Es lag wohl in erster Linie an den langen Haaren.

Acht Jahre nach meinem Abgang besorgte ich mir in meiner ehemaligen Volksschule eine Kopie. Auch zur Tankstelle musste ich noch einmal.

Vorher war Voraussetzung mindestens Volksschulabschluss und abgeschlossene Lehre. Beides hatte ich nicht. Das imposanteste, was ich bis dahin gesehen hatte.

Es ging u. Da habe ich das vorgetragen, was ich aus DDR- und DKP-Literatur kannte. Dass der Westen Schuld war, dass die DDR in den 50er Jahren alles unternommen habe, um zur deutschen Einheit zu gelangen etc.

Aber die beiden anderen schienen das ganz gut zu finden. Namentlich kann ich die drei allerdings nicht mehr benennen. Ich hatte lange Haare, was nicht gerne gesehen war, ich war unsauber, schlampig, ich war zu individualistisch, zu wenig diszipliniert, ich hatte in vielen Punkten abweichende Auffassungen.

Doch der Schuss ging voll nach hinten los. Im Ostberliner Stadtteil Biesdorf gelegen. Habe ich leider nicht gemacht. Ich habe, als ich aus Hamburg wegzog, einen ganze Ordner voll Biesdorf-Materialien weggeworfen.

Jetzt, wo ich diesen Teil meiner Lebensgeschichte schreibe, sind seit meinen Aufenthalt in Biesdorf 28 Jahre vergangen.

Dort, wo damals die Parteischule war, ist heute das UKB Berlin, das Unfallkrankenhaus. Ich habe nichts wiedererkannt.

Ich habe wahrscheinlich so gut wie nichts verstanden. Wenn jemand in die 4. Nicht weil er dumm ist, sondern weil er den entsprechenden Entwicklungsstand noch nicht hat.

Rein vom Wissensstoff her war ich weitgehend fehl am Platze. Aber damals konnte ich das nicht. Deshalb gab es keine Kontrolle, wie viel man von dem vermittelten Wissensstoff verstanden und behalten hatte.

Unsere Kirche hatte zu dieser Zeit schon fast keine Geistlichen mehr. An eine Diskussion erinnere ich mich dunkel. Viele dieser Kleinigkeiten habe ich inzwischen vergessen.

Es war in erster Linie wohl die Herzlichkeit, die mir gefehlt hatte. Am ersten Abend schon fuhren die anderen Hamburger in die Stadt, d.

Ich war mir dieser Tatsache gar nicht bewusst. Daran erinnere ich mich nicht. Aber selbst wenn es so gewesen sein sollte, es sind in der kommunistischen Bewegung schlimmere Dinge passiert.

Der Umgang miteinander war rigider, als ich es bis dahin kannte. Vielleicht war ich bis dahin immer in Gruppen, wo es legerer zuging als in anderen SDAJ-Gruppen.

Demokratie bedeutete, dass wir zustimmten, dass wir abnickten was bereits festgelegt war. Aber das war schon eher das, was ich bereits kannte.

Ich lag am Vormittag im Bett weil mir schlecht war. Die stellvertretende Gruppenleiterin kam zu mir und fragte, warum ich nicht bei der Vorlesung sei und ich sagte ihr, dass mir schlecht sei.

Oder sie war einfach nur dumm. Wie schlecht es den Leuten dort geht und wie unfrei es alles sei. Viele Artikel in diesen Zeitungen hatten exakt den gleichen Wortlaut.

Warum soll das alles noch mal neu formuliert werden? Einen Abend war eine kleine Feier. Es war eine Kapelle bestehend aus drei Leuten da, die Evergreens spielten.

Zwischendurch machten wir eine Reise nach Rostock. Und ich machte auch keinen Hehl daraus. Das ist ja wohl das Letzte etc. Dessen Namen ich leider nicht mehr erinnere.

Aber Biesdorf war kein Spiel mehr. Schmidt mit. Ich kam mir ziemlich bekloppt dabei vor. Das war kein besonders intelligenter Typ, der mich da in der Mangel hatte.

Ich lernte kennen, was stalinistische Selbstkritik bedeutet. Und ich habe wohl nur eine abgemilderte Form kennengelernt. Ich konnte ja wieder raus.

Diese Kritik hat man widerspruchslos zu verinnerlichen, zu seiner Selbstkritik zu machen. Ernsthafte Diskussion mit offenem Ausgang gibt es keine, denn die Wahrheit ist ja bereits vom Leiter oder dem Leitungskollektiv erkannt und wird einem nun mitgeteilt.

Umgekehrt hat man aber keinerlei Recht die Leitung zu kritisieren. Kritik gibt es nur von oben nach unten. Die anderen waren alle extrem gut drauf.

Und das merkten die anderen auch. Denn es war nicht meine Art mich zu verstellen. Die Geschichten kannte ich alle schon, las aber einige davon immer wieder.

Diese Geschichte war die einzige, in diesem Buch, die ich nicht mochte. Nach ein, zwei Monaten Biesdorf begann ich diese Geschichte zu verstehen.

Es war im Realen Sozialismus auch besser, nichts zu tun, als was falsches zu tun. Zwischendurch musste ich mal nach Hamburg fahren, da ich eine Vorladung vom Arbeitsamt hatte.

Aber ich bin brav danach wieder nach Biesdorf gefahren. Die SDAJ war mein Familienersatz, das war mein Leben, meine Welt. Aber ich erinnere, dass ich einen Stiefel mit kaputten Reisverschluss hatte.

Am Sonntagmorgen war es an der Ausreisestelle sehr leer. Wer reiste um diese Zeit schon aus? Ich ging links durch. Das war korrekt.

In meinem Reisepass hatte ich ein Drei-Monats-Visum mit der Anmerkung, dass ich mich dienstlich in der DDR aufhielt. Die beiden Grenzer sahen sich an, als ob ihnen der Leibhaftige entgegentrat.

Aber was sollten sie machen. Mich haben sie nicht kontrolliert. Die dachten wahrscheinlich, dass da ein Penner seinen Heimatbahnhof von Berlin nach Hamburg verlegt.

Beamte haben eben keine Phantasie. Da war ich 23 Jahre alt. Aber zu dieser Zeit dachte ich noch nicht daran, dort auszutreten. Von Genossen, die in Biesdorf waren, erwartete man genau das Gegenteil.

Sie verlagerten sich mehr ins Startloch und ab April an die HWP. Einmal zitierte ich dort aus dem SPIEGEL, was mit Befremden aufgenommen wurde.

Die letzten Jahre dann allerdings zunehmend sporadisch. Ich war noch auf einem Pfingstlager, ich habe noch auf einem SDAJ-Festival ich glaube in Dortmund das SDAJ-Magazin Elan verkauft.

Es ist wirklich etwas dran an dem Spruch, dass man die Jugend nicht an die jungen Leuten verschwenden sollte. Bis zum August schrieb ich Seiten DIN A 4 voll.

Das war meine Studentenzeit. Das hatte aber nicht mehr den Umfang wie davor. Aber ich hatte auch Biermann-Schallplatten.

Es gab erheblich linientreuere Genossen als mich, die Biermann-Schallplatten hatten. Den Sozialismus und auch die Art der Grenzsicherung hatte er aber nie in Frage gestellt.

Dass man in der DDR nicht die Springer-Zeitungen kaufen konnte, damit war ich einverstanden. Die Tournee begann am Am Bis weit nach Mitternacht.

Ich sah es im Startloch. Der emotionale Bruch war nicht mehr zu kitten. Im Startloch und im SDAJ-Club Clodwich sammelten wir ca.

Davon waren ca. Diese Unterschriftensammlung wollten wir an die Botschaft der DDR in Bonn schicken. An Einzelheiten erinnere ich mich nicht mehr.

Ich galt schnell als Drahtzieher, Klaus L. Andere Kritiker blieben einfach weg und gaben dann irgendwann ihre SDAJ-Mitgliedschaft auf.

Chaot, Provokateur, Leitungsfeind etc. Damals war mir dies noch nicht so klar. Bis hin zum Genickschuss. Der Zorn ist schon lange verraucht.

Holger B. So funktionierten Stalinisten aber nicht. Zu dieser Zeit war ich innerlich zerrissen. Selbst zu der Zeit, als ich mich zunehmend von der SDAJ, DKP, DDR etc.

Solschenizyn, Trotzki oder Wolfgang Leonhard zu lesen. Zu dieser Zeit jedenfalls noch nicht. Ich bin mir aber nicht sicher. Zu dieser Zeit wollte ich noch immer den Kommunismus.

Aber den Weg dahin wollte ich nicht so wie in der DDR. Die DKP war faktisch der westdeutsche Arm der SED. Ich las seit meinem Studienbeginn an der HWP u.

Dort wurde eurokommunistische Literatur verlegt. Wir nahmen uns vor gemeinsam das vom VSA herausgegebene Buch Eurokommunismus und Staat von Santiago Carrillo, dem Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Spaniens, zu lesen.

Uns wurde daraufhin am Wenn SDAJler mit anderen diskutierten, dann um denen die richtigen Auffassungen zu vermitteln. Nicht um selbst etwas dabei zu lernen.

Denn alles Wichtige hatte man ja bereits richtig erkannt. Im Detail, z. Aber heute machten wir, was die Generallinie anbetraf, nichts falsch.

An Details der Diskussion erinnere ich mich nicht mehr, aber ein Satz von ihm ist mir in Erinnerung geblieben.

Gewisse negative Dinge aus der Geschichte der Sowjetunion und der kommunistischen Bewegung wusste ich seit Jahren schon. In DKP- und DDR-Literatur wurden diese totgeschwiegen.

Februar bin ich aus der SDAJ ausgetreten. Das war der dritte Bruch in meinem Leben. Ich konzentrierte mich auf mein HWP-Studium.

Das musste ich. So verlor ich weitgehend den Kontakt zu den Menschen, die, als ich zwischen 18 und 26 Jahre alt war, beinahe so etwas wie meine Familie waren.

Ich war in ihren Augen ein hassenswerter Renegat. So begann ich meinerseits auch meine ehemaligen Genossen zu ignorieren und habe damit dann vielleicht manchen Unrecht getan, der mich gar nicht ignorieren wollte.

Mit einigem Erfolg. Entweder einer ist falsch informiert, noch nicht richtig entwickelt, bzw. Aber aus Berichten und Reaktionen vieler Bekannter konnte ich in etwa entnehmen, was u.

Jetzt studiert er um Karriere zu machen. Letzteres stimmte nicht. Und deshalb will er keine Gesellschaft mehr, in der es keine Pornographie und Puffs gibt.

Viele von denen, die solches verbreiteten, haben sich ca. Erst als der Reale Sozialismus zusammengebrochen war, begriffen viele, dass es so nicht geht.

Einige haben es bis heute nicht begriffen. Darunter wollte sie es nicht machen. Das Paradies haben sie nicht geschafft. Aber wenn es etwas gab, das sie konnten, wo sie besser waren als andere politische Richtungen, Systeme etc.

Markus Wolf war bis zum Ende seines Lebens stolz darauf. Aber doch nicht auf diese Weise. Und wenn man nicht parierte, dann wurde man systematisch diffamiert.

Mir war im Verlauf des Jahres nach und nach klar geworden, dass die Mitarbeit in DKP, SDAJ etc. Weil es der blanke Hohn auf ein emanzipatorisches Ideal war.

Bis hin zum Massenmord. Trotz seines hohen Schwierigkeitsgrades blendete Foucaults Sprache durch glnzende Neologismen und treffliche Formulierungen.

Keine wurde berhmter als der letzte Satz des Buches, der darauf wettet, da der Mensch bald verschwinden werde Wie am Meeresufer ein Gesicht i m Sand.

D i e Kontroverse ber diese Passage, d i e den Tod des Menschen verkndete so wie Nietzsche ein Jahrhundert zuvor den Tod Gottes herausposaunt hatte, machte Foucault erst mals zu einer Figur, mit der zu rechnen war.

Bis zum Ende seines Lebens hat er immer wieder zu po litischen Tagesthemen Stellung bezogen, Petitionen unter schrieben und an Demonstrationen teilgenommen, stets dazu bereit, gegen das Leiden der Elenden und Machtlosen zu prote stieren, seien diese franzsische Strafgefangene, algerische Ein wanderer, polnische Gewerkschafter oder vietnamesische Flchtlinge.

Zur gleichen Zeit erreichte sein akademisches An sehen einen neuen Gipfel : ln den Fustapfen Henri Bergsons, Maurice Merleau-Pontys und seines eigenen Mentors Jean Hyp polite wurde er 1 in das College de France gewhlt, der ge wichtigsten Forschungs- und Lehrinstitution im Lande.

Wie N ietzsche, das verehrte Vorbild und Vorlufer, verstand er unter Macht keine fixierbare Quantitt physischer Potenz, sondern eher einen Flu von Energie, der sich in das Leben eines jeglichen Organismus und jeder menschlichen Gesell schaft ergiet, wobei sein formloses Flieen nicht nurfr unter schiedliche Ausformungen politischer, sozialer und militri scher Organisation dienstbar gemacht wird, sondern auch fr verschiedenartige Verhaltensmuster, Ausprgungen der Intro spektion und epistemologische Systeme.

Die zentralen Institutionen unserer Gesell schaft, von Schule und Beruf bis zu Armee und Gefngnis, be hauptete Foucault, seien mit sinistrer Effizienz darauf aus, das Individuum zu berwachen, seinen gefhrlichen Zustand [zu] neutralisieren und sein Verhalten durch Einimpfung betu bender, disziplinierender Regelsysteme zu verndern.

Das un ausbleibliche Resultat seien gelehrige Krper und jeglicher kreativer Energie beraubte hrige Seelen. Sein gesamtes Werk kreist von Wahnsinn und Gesellschaft an um asymmetrische Beziehungen, in denen Macht ausgebt wird, mal rcksichtsvoll, mal leichtfer tig.

Die Figuren, die durch seine Seiten spuken, fhren eine Al-. Kann die Gesellschaft, wie es Sozialisten von Marx bis Sartre sich ertrumt hatten, je vom grausamen Zugriff der Macht be freit werden?

Nimmt man Foucaults weitausholende und un vollendete Geschichte der Sexualitt ernst, ist nur schwer vor stellbar, wie dies geschehen knnte.

Dabei werde sie zur Antriebsfeder fr das unkontrollierbare Wachstum neuer, polymorpher Perversionen, die mal bele bend wirkten, mal vergiftend seien.

Im Jahre 1 erklrte er sogar in einer seiner typischen aphoristischen Nebenbemerkungen, an Krankheiten der Liebe zu sterben, bedeute, die Erfahrung der Passion zu machen.

Es hiee, einem einzigartig verfluchten Leben ein nicht austauschbares Gesicht zu geben. Es handelt sich hierbei um ein Beispiel fr jenen intellektuellen Stil - gelehrt, unverkennbar originell, mit einem Hauch von My steriositt und ein wenig riskant -, den Frankreich nach dem Kriege zu einem groen Exportschlager entwickelte.

Fr viele Leser wird Foucault zweifelsohne fr immer mit jenen Pariser Weisen verbunden bleiben, die zuerst in den sechziger Jahren fr internationales Aufsehen sorgten.

Zu dieser Generation zhlten viele seiner Frderer und Freunde, auch seiner Rivalen: Louis Althusser, der Doyen eines rigorosen wissenschaftlichen Marxismus; Jacques Lacan, der einschchternde freudianische Gnostiker; Roland Barthes, Theoretiker der Zeichen, Kenner zeitgenssischer Mythen, Verfechter des Nouveau Roman; und Jacques Derrida, Anti-Philosoph und Feind der Metaphysik.

Als G ruppe machten sich d iese Mnner zunchst als Kritiker des Humanismus einen Namen. Sie standen rationalistischen und personalistischen Philosophien skeptisch gegenber, kriti sierten die teleologische Auffassung von Geschichte als Story mit glcklichem Ausgang, beargwhnten den Liberalismus und hatten mit Ausnahme Althussers d ie Geduld m it dem Marxis mus verloren.

So wie die anderen hatte auch Foucault alles daran gesetzt, eine scharfe Trennungslinie zwischen sich und seine unmittelbaren Vorlufer zu ziehen.

Die Erfahrung von Faschismus und tota lem Krieg hatte Sartre und seine Generation zu den anschei nend unumstlichen Wah rheiten der Aufklrung zurck gefh rt: Fr viele von ihnen schien der Marxismus mit seiner Auffassung von einer Universalgeschichte den ntigen morali schen Kompa anzubieten.

Im Gegensatz dazu empfand Fou caults Generation kein Bedrfnis fr eine solche Moralitt, fr einen derartigen Kompa, fr ortsfeste Straenkarten der Wirklichkeit: Der Rckgriff auf eine Universalgeschichte und.

Foucault selbst wies of fen den alte[n] Traum von der Solidaritt zurck und forder te seine Leser dazu auf, einzugestehen, da der Mensch eine negative, im Modus des Hasses und der Aggression erlebte Er fah rung vom Menschen machen konnte und mute.

Nach 1 machten zahllose Akademiker in Frankreich und Spanien, Deutschland und Gro britannien, Japan und Brasilien, aber vor allem in den Vereinig ten Staaten Foucau lts Philosophie zu ihrer eigenen Sache.

Sie sehnten sich hinter den Klostermauern ihrer Universitten nach dem Nervenkitzel des Gefechts, wenn auch nur in der mit telbaren Form des Verfechtens von Ideen, die im Gegensatz zu herrschenden Orthodoxien standen.

Wie es unausweichlich geschieht, wenn enthusiastische Apostel einen Disku rsivi ttsbegrnder - Foucaults Neologismus fr einflureiche originelle Denkerwie ihn selbst - i mitieren, wurde das, was an seinem Werk aufregend und einzigartig ist, bald durch gedan kenloses Nachplappern travestiert.

Seit seinem Tod ist Foucaults akademischer Aktienwert noch gestiegen. Historiker, die sich mit Psychiatrie und Medizin, Kriminalitt und deren Bestrafung, Sexualitt und Familie beschftigen, knnen kaum umhin, sich auf ihn zu be ziehen, sei es auch nur, um ihn zu berichtigen oder seine Ergeb nisse in Frage zu stellen.

Ganz hnlich hat er die akademischen Tagesordnungen der soziologischen und politologischen For schung gendert. Indem er suggerierte, da die Gesellschaft den Kriminellen nicht bestrafen und den Wahnsinnigen nicht aussondern msse, hat er sowohl direkt als auch indirekt Be mhungen zur Reformierung der Gefngnisse und der psychia trischen Praxis beeinflut: Zumindest ein prominenter Arzt in den Vereinigten Staaten hat Foucaults Ideen mitverantwortlich gemacht, als sich eine Zunahme an obdachlosen Schizophre nen beobachten lie.

Indem er das Wechselspiel von Wissen und Macht analysierte, hat er frische Zweifel gest bezglich der Bedeutung von Wahrheit, der Reichweite von Vernunft und der angemessenen Regulierung menschlichen Verhaltens.

Dabei diente er als Inspiration fr einige der bedeutendsten Philosophen der Welt: Gilles De leuze in Frankreich, Jrgen Habermas in Deutschland, Charles Taylor in Kanada, Alasdair Maclntyre, Richard Rorty und Hilary Putnam in den U.

Sie nahmen sein Werk Oederaufziemlich unterschiedliche Art und Weise als Sprungbrett fr ih r eigenes kritisches Denken. Foucault - selbst ein scharfsichtiger Kenner von Dichtung und Musik, Literatur und Malerei - d rckte Gene rationen von Knstlern und Literaturkritikern seinen Stempel auf.

Aber auf fast all diesen Gebieten werden Foucaults Leistungen leidenschaftlich angefochten. Obwohl Paul Veyne und andere ihn zu einem der herausragenden Genies unseres Jahrhunderts erhoben, wurde er ebenso bitter als Begrnder unseres Ka-.

Fr eine Reihe seiner Leser blieb er einfach ein Rtsel. Historiker fragten sich, welche Prinzipien, wenn er berhaupt welche htte, die Auswahl seines Beweismaterials leiteten.

Halsstarrige Liberale haben ihre Besorgnis ber die politischen l m plikationen seiner Theorien zum Ausdruck gebracht, whrend die Philosophen die Kohernz seiner Argumente von seinen Behauptungen ber die Wahrheit bis zu seiner Auffassung von Macht weiter debattieren.

Es kann daher kaum verwundern, da ein hellsich tiger Kritiker nach der Lektre von Die Ordnung der Dinge, dem vielleicht vertracktesten Text Foucaults, sich ausgerechnet an die Comic Strip-Figur Felix, the Cot erinnert fhlte, die munter an einer Klippe entlangschreitet, nur um im selben Moment wie der Zuschauer festzustellen, da er den Boden unter den Fen verloren hat.

Doch trotz einer im Jahre 1 erschienenen greren Biogra phie, die zum ersten Mal die wichtigsten Fakten seines Lebens und seiner Karriere etabliert hat, bleibt der Mensch Foucault selbst weiterhin so schwer fabar und rtselhaft wie zuvor.

Auf die naive Frage Wer ist der reale Autod antwortet Foucault charakteristisch mit einem Zitat von Samuel Beckett: Wen kmmert's, wer spricht?

Freunde beschreiben einen Mann von einschchternder Komplexitt, diplomatischem Charme und eiskalter Reserviertheit, von peinlichem Schweigen und explosiver Heiterkeit - sein Lachen, manchmal sarkastisch, oft ironisch, war legendr.

Im Privaten zeigte er verschieden. Of fentlich jedoch sprach oder schrieb er so gut wie nie ber sich selbst, zumindest nicht geradeheraus.

Als Virtuose der Selbst tilgung bevorzugte er in seinem eigenen Ideen-Theater gravit tische Masken: Man frage mich nicht, wer ich bin, und man sa-.

Da er dem enzyklo pdischen Ideal der Humanwissenschften und den transzen dentalen Ansprchen der Philosophie feindlich gesinnt war, hinterlt Foucault keine synoptische Gesellschaftskritik, kein ethisches System , keine umfassende Theorie der Macht, nicht einmal eine zeitgenssischen Einschtzungen zum Trotz all gemein brauchbare historische Methode.

Worin liegt dann der bleibende Wert seines Werkes Was kann es fr uns bedeu ten Wie sollte es benutzt werden Foucault wute nur zu gut, da eine unverbrauchte Antwort auf Fragen dieser Art keine andere Folge haben konnte als die, jenen rtselhaften Zu schnitt zu befrdern, der die Texte und [d]en Autor[] aneinanderbindet.

Der Schlssel zum Verstndnis des Werkes eines Philosophen liegt, wie er am Ende seines Lebens ein rumte, in der Untersuchung des Ethos dieses Philosophen.

Das Privatleben eines Individuums, seine sexuellen Prferenzen und seine Arbeit sind miteinander verbunden,. Dies ist keine leere Rhetorik.

Auf dem Grunde seines Trumens erklrte er 1 , trifft der Mensch seinen Tod und mglicherweise eine willkommene Erfllung seiner Exi stenz.

Inspiriert von Bichat, dem Vater der pathologischen Anatomie, sah Foucault den Tod als stndigen Begleiter des Lebens, seine weie[] Helligkeit fortwhrend im schwarzen Schrein des Krpers lauernd.

Und wie Heidegger in Sein und Zeit glaubte er, da nur der Tod in seiner kulminierenden Eroberung die unmiverstndliche Einzigartigkeit - und Authenzitt - menschlichen Lebens garan tieren knne.

Im Tod, schrieb Foucault 1 , kommt das In dividuum zu sich selbst, in ihm entkommt es der Monotonie. Deleuze unter nahm sogar eine kleine diskrete Spekulation: Vielleicht hat er den Tod gewhlt, wie Roussel.

U m den Ursprung die ses morbiden Geheimnisses und seine letztendliche Auflsung erklren zu knnen, mu eine vertrackte Geschichte erzhlt werden.

Am Juni 1 verffentl ichte Le Monde das medizinische Bulletin, das von seinen rzten verfat und von seiner Familie freigegeben worden war: Michel Foucault wurde am 9.

Juni 1 in die Klinik fr Krankheiten des Nervensystems im Hopital de Ia Salpe triere eingewisen, um sich ergnzenden Untersuchungen zu unterziehen, die durch bestimmte neurologische Sym Die se Untersuchungen erbrachten den Nachweis der Exi stenz mehrerer zerebraler Suppuratiosherde.

Die Be handlung mit Antibiotika zeigten anfangs positive Resul tate : Eine Verbesserung seines Zustandes erlaubte es Michel Foucault in der letzten Woche, erste Reaktionen auf das Erscheinen seiner letzten Bcher - Der Gebrauch der Lste und Die Sorge um sich als zweitem und drittem Teil der zum Zeitpunkt seines Todes unvollendeten Ge schichte der Sexualitt - zur Kenntnis zu nehmen.

Eine akute Verschlimmerung seines Zustandes hat dann jegli che Hoffnung auf wirksame Behandlung zunichte ge macht, und der Tod trat am Juni um 1 3 :1 5 ein.

Juni war ein etwas anderer Bericht in Liberation erschie nen, einer Zeitung, die Foucault und seinen engsten Gefhrten wesentlich nher stand.

Innerhalb dieses Berichtes fand sich ein uerst merkwrdiger Kommentar: Seit seinem Tod kocht die Gerchtekche: Es wird gemunkelt, Foucault sei mglicher weise an Al DS gestorben.

Als ob ein auergewhnlicher Intel lektueller, weil er auerdem homosexuell war - zugegebener maen seh r im stillen -, ein ideales Ziel fr diese modische Krankheit abgeben wrde.

Da, Liberation zufolge, nichts in Foucaults Fall auf AI DS hinweise, ist die Bsartigkeit dieses Gerchts verblffend.

Als ob Foucault schmachvoll htte ster ben mssen. Foucaults franzsischer Biograph berichtet, da der Journalist, der den Artikel verfat hatte, ein Freund des Philosophen gewesen sei, der den Wunsch gehabt habe, einer Kampagne vorzubeugen, die ihn in M ikredit htte bringen knnen.

Die Krankheit hatte erst zwei Jahre zuvor, 1 9 82, ihren Namen erhalten, und die ersten Flle waren erst zwei Jahre vorher aufgetreten.

Ein Experte drckte es so aus : Zunchst berraschte, da hier anscheinend eine Art von Krankheit vorlag, die von der medizinischen Theorie nicht vorausgesehen worden war.

Es sollte noch schlimmer kommen. Massenhysterie folgte auf die Enthllung, da die Krankheit etwas mit Sex, Blut und Drogen zu tun hat.

Sie schien in die geordnete Weit aus einer vllig anderen Weit eingebrochen zu sein, einer Weit, die unterentwickelt war und von einer Klasse Menschen bevlkert, die marginal und mora lisch verabscheuungswrdig waren.

Diese Spekulationen wa ren falsch. Ais weitere Flle zum Vorschein kamen, zuerst unter Blutern, dann unter intravensen Drogenbenutzern, begann sich des Rtsels Lsung abzuzeichnen: Krperflssigkeit, sei es Blut oder Sperma, mute von einer Person auf eine andere un ter U mstnden bertragen werden, die einen Eintritt in den Blutkreislauf erlaubten.

Die Umstnde der bertragung wurden immer. Analverkehr zum Beispiel erlaubt dem Virus, in den Blutkreislauf einzutreten.

Intravense Nadeln, chirur gische Instrumente, die Haut durchbohrendes Sex-Spielzeug, all das konnte Trpfchen von verseuchtem Blut bertragen.

Und die Gefahr der Infektion wuchs natrlich, je hufiger man sich dem Virus aussetzte. Tatsachen und Science Fiction vermischten sich auf groteske Weise, wodurch viele Trger des Virus dazu gezwungen wurden, Krieg an zwei Fronten zu fhren: gegen eine tdliche, von der modernen Medizin noch nicht zu beherrschende Krankheit und gegen eine a priori Zuweisung moralischer Schmach.

Vielen Konservativen - und offenbar dem Journalisten von Liberation - schien Aids ein Zeichen von Schuld zu sein, wenn nicht gargttliche Vergel tung fr widernatrliche Akte; auch wenn es, wie ein Kritiker kommentierte, ein merkwrdiger Gott ist, der sich dazu ent schliet, mnnliche Homosexuelle zu bestrafen, weibliche je doch nicht, und der auf Drogenbenutzer bse ist, die intrave ns spritzen, nicht aber auf die, die schnupfen.

Das Thema bleibt weiterhin belastet. Offen ber die Umstnde von Fou caults Tod zu sprechen, mag manche, verhext durch die mora lisierende Kraft von der Metapher Al DS und berzeugt von der eigenen Auffassung von Gut und Bse, dazu verleiten, sein ge samtes Lebenswerk abzulehnen.

Andere wiederum , berechtig terweise verrgert ber eben diese moralisierende Kraft und berzeugt von der eigenen Beherrschung des kulturellen Kampfplatzes, lassen sich dazu verleiten, jegliche ausfhrliche.

Die Bedenken der politischen Aktivisten sind verstndlich ; die Gefahren real. Doch wie Foucault selbst am Ende seines Lebens betont hat, lohnt es, den Versuch zu unternehmen, die Wahr heit zu sagen -, selbst wenn dies mit Gefahren verbunden sein sollte.

Einer Quelle zufolge gab der ursprngliche Totenschein Al DS als Todesursache an. Diese Enthllung schockierte vermutlich Foucaults Mutter, seine Schwester und seinen Bruder - und auch Daniel Defert, den langjhrigen Gefahrten des Philosophen.

Die Familie verlangte, dieser Quelle zufolge, da die Todesursache geheim bleiben sollte, da sie frchtete, da ein naseweiser Biograph die Wahr heit erfahren knnte.

Foucault hatte sich seit einiger Zeit nicht wohl gefhlt: Mehre ren Quellen zufolge war er seit sptestens Herbst , wenn nicht schon frher, besorgt, da er Al DS haben knnte.

Trotzdem scheint es, da eine definitive Diagnose erst sehr spt getroffen wurde, wahrscheinlich Ende oder Anfang Zu diesem Zeitpunkt lag er im Krankenhaus und reagierte auf eine Behand lung mit Antibiotika doch so gut, da er in der Lage war, seine letz te Vorlesungsreihe am College de France zu halten.

Franz sische rzte sind fr ihre Zurckhaltung bekannt; und es gibt einige Anzeichen dafr, da Foucault selbst, wie viele Patienten mit einer unheilbaren Krankheit, nicht gerade darauf erpicht war, allzu genau im Bilde zu sein.

Einer Quelle zufolge unter brach er einen Arzt, der mit ihm ber die Diagnose sprechen wollte, und fragte nur: Wie langel Foucaults Tod brachte Daniel Defert in eine schwierige Posi tion.

Ein Vierteljahrhundert lang hatte er Foucaults Leben und in den letzten Tagen auch d ie Agonie seines Todes geteilt.

Doch nun mute er feststellen, da ihm niemand, weder die rzte noch Foucault, falls er sie wute, die Wahrheit gesagt hatten. Im stillen, wie einer seiner Freunde vertraulich zugab, war er auer sich.

Bestand doch die Mglichkeit, da ihn sein langjhri ger Geliebter hintergangen hatte. Auerdem rgerte es ihn, da Foucault seinen Al DS-Tod nicht zu einer ffentlichen, poli tischen Sache gemacht hatte.

Defert, ein erfahrener Aktivist, mu gewut haben, da eine seltene Gelegenheit zur Aufklrung der Offentlichkeit verschwendet worden war. Es war ein passender Tribut: Association Al DES hat eine fh rende Rolle dabei gespielt, Risikogrup pen zu mobili sieren, die Ausbreitung des Virus zu bekmpfen sowie an Al D S E rkrankten moralische und emotionale Untersttzung anzubieten.

Aber d ie Existenz von Association Al DES konnte kau m die Gerchte d arber unterdrcken, wie Foucault denn nun gestorben sei, die nun, zum Teil d eshalb, weil die U mstnde i m mer noch geleugnet wurden, i h r gespenstisches Eigenleben annahmen.

Da war zunchst die Tatsache, da er im H6pital de Ia Salpetriere gestorben war, ausgerechnet in jener In stitution, die er fr Wahnsinn und Gesellschaft untersucht hatte, ein Ort, der im siebzehnten und achtzehnten Jahrhundert als de facto Gefangnis fr Bettler, Prostituierte, Kriminelle und Geistes gestrte gedient hatte, derselbe Ort, den humanistische Refor mer nach der Revolution in eine Anstalt fr Wahnsinnige ver wandelt hatten.

Auerdem war er nicht kurz nach seinem Tod. Das Schlimmste jedoch war, da er an einer Art moderner Pest zugrunde gegangen war, die neuzeitliche Leprakranke pro duzierte und genau jene Art von Reaktion provozierte, die er so beiend zehn Jahre zuvor in seiner Darstellung der Seuchen mentalitt in berwachen und Strafen beschrieben hatte als die Existenz zahlreicher Techniken und Institutionen, die der Mes sung, Kontrolle und Besserung der Anormalen dienen, um die vermeintlich Schuldigen zu isolieren und um die imaginierte Angst vor den Ansteckungen, [.

Foucaults Ansehen hatte bereits gelitten, besonders unter gewissen schwulen Aktivisten. Ein Jahr spter, als Jean-Paul Aron, ein franzsischer Historiker, der einmal Foucaults Freund war und jetzt zu seiner Nemesis wur de, ffentlich verkndete, da er an AI DS sterbe, benutzte er die Gelegenheit, die Integritt des toten Mannes zu attackieren.

Er gab zu, da seine Motivation zum Teil von reiner Eifersucht herrhre, und beschuldigte Foucault, sich seiner Homosexuali tt geschmt zu haben, obwohl er sie manchmal auf verrck te Art und Weise gelebt hat.

Die Weigerung des Philosophen, ffentlich einzugestehen, da er an Al DS leide, sei das Schwei gen der Scham, nicht das Schweigen des Intellektuellen.

Er betrachtete Bekennen niemals als Wert an sich, sondern zeigte immer die Kontrollmechanismen, die dabei am Werke sind.

An sonsten steht es mir, dem Prsidenten von AIDES, nicht an, einen Mann zu verurteilen, der sich wegen Aids Bekenntnisse und Schamgefhle zunutze macht.

Und genau wie er vorausgesagt und vielleicht be frchtet hatte, war er dabei, durch die besonderen Umstnde seines Todes genau das zu erwerben, was er so lange durch den labyrinthartigen Stil seines Schreiben vermieden hatte: ein Gesicht, das nicht austauschbar ist.

Er weigerte sich lange Zeit, ffentlich als Schwuler aufzu treten, erinnert sich jean Le Bitoux. Dies allein war Grund genug fr Foucault, zutiefst ambivalente Gefhle einem coming out gegenber zu haben.

Aber schlielich hatte er doch auf seine eigene, diskrete Art sein coming out, indem er in den letzten Jahren seines Lebens zahlreiche Interviews zu schwuler Sexualitt und zum Kampf fr schwule Rechte gab und im stillen, wie Le Bitoux betont, eine Anzahl schwuler Mnner und jugendlicher Liebhaber im Verlaufe komplizierter juristischer Verfahren untersttzte.

Seit seinem ersten Besuch in der Gegend um die Bucht von San Francisco im Jahre hatte die dort florierende schwule Ge meinde ihn in ihren Bann geschlagen.

Ursprnglich war er an die Westkste gekommen, um an der University ofCalifornia in Berkeley zu lehren. Und selbst dann noch, als sich Freunde in Paris Sorgen um seinen sich verschlechternden Gesundheitszustand machten, freute er sich auf eine weitere Reise an die amerikanische Westkste im Herbst 1 9 Das ist blo ein Bronchialinfekt, beruhigte er eine Freundin.

Wenn ich erst wieder in Kalifornien bin , geht's mir besser. Im Verlauf des Sommers 1 9 83 hatte sich der Philosoph einen kratzenden, trockenen H usten zugezogen, was ohne Zweifel zu Befrchtungen gefh rt hatte, da er sich mit der Krankheit angesteckt haben knnte.

Auch wenn er bezglich seiner eigenen Situation im Unklaren war, das Faktum [AI D S] beschftigte ihn. Defert glaubt sogar, da es durchaus mglich ist, da Foucault in d iesen Monaten ein ganz reales Wissen davon hatte, da er dem Tode nahe war.

This could be one particular of the most useful blogs We have ever arrive across on this subject. Lotto Abgabe werden insgesamt 28 6er-Kombinationen erstellt. You cann at imagine just how much time I had spent Gkfx Test this info! Dv lottery photo sample - Anderson Darts surprise belgique. A lottery strategy is a system or method of choosing lottery numbers to play, with the idea that you can predict which ones are more likely to Bankkonto KГјndigen Volksbank drawn. Asking such a doubt is basic to my researchinterests and alongside examining family relationships Klavier Am Pc Spielen caring arrangementssome answers determination be found. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Great website! Zwar seien ehrenamtliche Arbeiten.
Lotto Systeme Erklärung

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
2